Shopping in Noordeinde

Schöner shoppen

Noordeinde ist meine absolute Lieblingsstraße. Sie beginnt an der Mauritskade Nähe Hilton Hotel und zieht sich dann bis ins Zentrum. Vor allem der erste, nördliche Teil steckt voller verrückter, innovativer Läden, in denen man nicht nur Klamotten oder Cowboystiefel kaufen kann, sondern sich auch den Bart stutzen oder einen Garten-Entwurf anfragen kann. All diese Geschäfte sind in den unteren Etagen alter Herrenhäuser, die dennoch einen gemütlichen Eindruck hinterlassen. Zwischen den Geschäften gibt es auch zahllose Gallerien und Geschäfte mit Schreibutensilien und Büchern.

Königliches Einkaufsflair

Weiter Richtung Innenstadt und Passage, am Königspalast vorbei, kommen dann die teureren Geschäfte wie Marc Cain, Max Mara und Ittala, aber auch Tommy Hilfiger, Marc O'Polo und Zara Home. Hier wird Noordeinde auch zur Fußgängerzone, sodass man in aller Ruhe schauen kann, ohne unter die Räder zu kommen. 

Eine Pause einlegen

Shoppen macht hungrig. Aber das ist in der Straße Noordeinde kein Problem. Vor allem Richtung Norden, also vom Königspalast weiter stadtauswärts, liegen viele Restaurants, die auch bezahlbar sind. Den besten Kaffee von ganz Holland soll es bei Lola geben. In diesem verrückten Café werden aber nicht nur Kaffee und Kuchen verkauft, sondern auch trendy Fahrräder. Es gibt ein indisches Restaurants, das hübsche Café Het Heden, ein (etwas teures) Fischrestaurants namens It rain Fishes, ein paar Italiener, eine Tapas-Bar etc. Eet smakelijk!

Wo liegt Noordeinde?

Noordeinde ist mitten in der Stadt, neben dem Königspalast. Gut zu wissen: Die Geschäfte haben auch am Sonntag ab 12 Uhr geöffnet.